Hygienekonzept der Musikschule Taufkirchen e.V.

Grundsätzlich:

Lehrkräfte und Schüler*innen mit erkennbaren Krankheitssymptomen (Erkältung, Durchfall, Fieber, Übelkeit, etc.) bleiben zu Hause, bis die medizinische Ursache ärztlich abgeklärt ist. Insbesondere ist eine mögliche Infektion mit dem Corona-Virus unbedingt auszuschließen.
Keinen Zutritt zur Musikschule haben Personen, auf die eines der folgenden Merkmale zutrifft:

  • positiv auf SARS-CoV-2 getestet oder als positiv eingestuft bis zum Nachweis eines negativen Tests (i. d. R. durch den AMD);
  • vom Gesundheitsamt aus anderen Gründen (z. B. als Kontaktperson Kat. I) angeordnete Quarantäne für die jeweilige Dauer;
  • nach Rückkehr von einem Corona Hochinzidenz- oder Virusvariantgebiet für die Dauer von 14 Tagen (Ausnahmen sind in den tagesaktuellen Regelungen der Bayerischen Staatsregierung und der Bundesregierung zu finden);
  • erkennbare Krankheitssymptome (starke Erkältung, Durchfall, Fieber, Übelkeit, etc.) ohne Nachweis eines negativen Corona-Tests;

Hygienemaßnahmen und Sicherheitsauflagen
in den musikschuleigenen Räumen, Pappelstraße 14

  • In der Musikschule gilt die AHAL-Formel: A wie Abstand halten – H wie Hygiene beachten – A wie Alltagsmaske tragen – L wie Lüften.
  • Bei einem Aufenthalt in Fluren und Räumen der Musikschule ist überall und jederzeit der derzeit geltende Mindestabstand von 1,5 m zwischen nicht zu einem Haushalt gehörenden Personen einzuhalten. Für den Unterricht von Blasinstrumenten und Gesang gilt ein Mindestabstand von 2 m.
  • In den Unterrichtsräumen ist auf regelmäßiges Lüften zu achten.

Unterricht:

  • Das Betreten der Musikschule ist neben den Lehrkräften und Verwaltungspersonal ausschließlich Schüler*innen gestattet. Begleitpersonen (Eltern, Geschwistern, Angehörigen, Freunden etc.) oder weiteren Personen ist der Zutritt nur in begründeten Ausnahmefällen erlaubt.
  • Das Betreten der Schule ist für Personen ab dem 6. Geburtstag nur mit einer Nase und Mund bedeckenden Maske erlaubt. Lehrkräfte müssen dabei eine medizinische Maske tragen, Schüler*innen ab dem 16. Geburtstag eine FFP2-Maske. Schüler*innen zwischen 6 und 16 Jahren müssen eine medizinische Maske tragen. Die Maske darf im Unterrichtszimmer abgelegt werden, wenn das Musizieren dies erfordert!
  • Die Hände müssen vor dem Unterricht gewaschen bzw. desinfiziert werden.
  • Die Schüler*innen warten im markierten Wartebereich vor den Unterrichtszimmern. Sie betreten den Raum nur nach Aufforderung und erst dann, wenn der/die vorherige Schüler*in das Zimmer verlassen hat. Nach Ende der Unterrichtszeit setzen die Schüler*innen wieder ihre Maske auf und verlassen zügig das Schulgebäude.
  • Auf den geltenden Mindestabstand von 1,5 Metern (bei Blasinstrumenten und Gesang: 2 Meter) ist zu achten. Entsprechende Bodenmarkierungen sind in den Unterrichtsräumen angebracht.
  • Für den Gruppenunterricht in den Räumen 10, 11 und 14 liegen Teppichfliesen bereit, die als Markierungen entsprechend ausgelegt werden können.
  • Jeglicher Körperkontakt durch die Lehrkraft ist zu vermeiden. Sollten Hilfestellungen z.B. beim Stimmen oder Kleinreparaturen von Instrumenten unumgänglich sein, sind Einmalhandschuhe zu tragen.
  • Die Räume werden nach jeder Unterrichtsstunde gründlich gelüftet. Nach Möglichkeit sind Regiezeiten einzuplanen.
  • Die Klaviertasten müssen nach jeder Unterrichtsstunde desinfiziert werden. Ein geeignetes Reinigungsmittel steht zur Verfügung.
  • Für die Blechblasinstrumente stehen Spuckeimer mit einer Plastiktüte bereit. Für die sachgerechte Entsorgung sind die jeweiligen Lehrkräfte verantwortlich.
  • Die Gitarrenschüler*innen bringen ihre eigene Fußbank und ein Stimmgerät mit.
  • Der Einsatz der durchsichtigen Trennscheiben zum Schutz vor Aerosolen wird dringend empfohlen. Diese Trennscheiben müssen vor Unterrichtsbeginn mit einem bereitstehenden Desinfektionsmittel gereinigt werden.
  • Auf pünktlichen Unterrichtsbeginn ist zu achten, damit Schüler*innen nicht in den Gängen warten müssen.
  • Bei Krankheitssymptomen (starke Erkältung, Durchfall, Fieber, Übelkeit, etc.) von Schüler*innen und/oder Lehrkräften darf kein Unterricht erteilt werden.

Weitere Maßnahmen der Musikschule

  • Hinweisschilder auf Hygienevorschriften und Distanzregeln sind sichtbar angebracht.
  • In jedem Unterrichtsraum sind Desinfektionsspender montiert.
  • In den Unterrichtsräumen in der Grundschule am Dorf stehen kleine Fläschchen mit Desinfektionsmittel bereit.
  • In den Unterrichtsräumen wurden durchsichtige Trennscheiben zum Schutz vor Aerosolen angebracht.
  • Die Musikschule darf nur von berechtigten Personen (Mitglieder der Verwaltung und des Trägervereins, Lehrkräfte, Schüler*innen, Erziehungsberechtigte, Hilfskräfte) betreten werden.

Hygienemaßnahmen in Räumen von Kooperationspartnern

  • In den allgemeinen Räumlichkeiten (z.B. Zugänge, Flure, Aufenthaltsräume) der Kooperationspartner gelten die Hygienekonzepte der jeweiligen Einrichtungen, in den Unterrichtsräumen und während des Unterrichts gelten die genannten Hygienemaßnahmen der Musikschule Taufkirchen e.V..

 

Taufkirchen, 15.06.2021
Musikschule Taufkirchen e.V.